Willkommen

Willkommen in der Hostería Cananvalle.

Die Hostería Cananvalle, zugleich Agrotourismusfarm und Gasthaus, befindet sich auf einem 40 000 m² großen Grundstück, das sich bis in die Schlucht des Chorlaví Flusses erstreckt und von dem man eine Sicht auf zwei, manchmal drei, Vulkane hat. Der nach sozialen Prinzipien aufgebaute Familienbetrieb ist nur zehn Minuten von der Stadt Ibarra (in der Provinz Imbabura) entfernt. In einer Höhe von 2192 m schwankt die Temperatur für gewöhnlich zwischen 10 und 27 °C und gewährt somit einen durchgehenden Frühling.

Wachen Sie mit dem Gesang vielzähliger Vögel auf und genießen Sie die atemberaubende Sicht. Spazieren Sie unsere grünen Trampelpfäde in die Schlucht hinunter und halten Sie inne um einen Rubintyrannen oder einen Andenzeisig zu sichten. Entdecken Sie im Garten süße Früchte, kochen Sie sich Tee aus selbstgepflückten Blättern oder machen Sie mit Sicht auf die Anden Yoga.

Trotz der großen Nähe zu Ibarra blickt man von der Hostería Cananvalle auf die idyllische und naturbelassene, kleine Schlucht des Chorlaví Flusses, auf die alte, täglich von einer Lokomotive überquerte Eisenbahnbrücke der Salinas Railroad und in der Ferne auf die Vulkane Cotacachi (4 939 m) und Imbabura (4 830 m). Die Farm besteht aus einer Avocadoplantage, einem Obstgarten, einem kleinen Gemüseanbau, einem Kräutergarten und vielen Blumenbeeten mit Inkalilien, Bougainvilleas oder Calla-Lilien – welche wiederum Vögel und Schmetterlinge, unter anderem eine Vielfalt von Colibris und den täglich gesichteten Rubintyrannen anziehen.

Wir können Ihnen wärmstens Tagesausflüge in die Innenstadt Ibarras, zum See Yaguarcocha, nach Caranqui, Otavalo (und dem bekanntesten Markt für Kunsthandwerk Ecuadors), Cotacachi (und sein Ledermarkt) zum Kratersee Cuicoche, zum Chota-Tal, zu den heißen Quellen in Chachimbiro, zur der Naturreserve El Angel, zum Rafting im Fluss Mira der zu den archäologischen Pyramiden von Cochasqui empfehlen.

Besuchen Sie die Hauptstadt Quito, die mit dem Auto oder dem Taxi keine zwei Stunden und mit dem (billigeren) Bus drei Stunden von der Hostería Cananvalle entfernt ist. Das historische Zentrum des Landes wird ihnen mit seinen engen, gepflasterten Gassen, seinen vielen Kirchen und seiner spanisch-kolonialen Architektur den Atem rauben. Besuchen Sie Restaurants, Läden und natürlich das pre-kolumbianische Museum, das den kulturellen und historischen Reichtum, auf den die Ecuadorianer so stolz sind, offenbart:  http://www.in-quito.com/history-quito-ecuador/quito-history.htm

Unsere Zimmer, jeweils mit privatem Badezimmer ausgestattet, sind dafür ausgelegt, Ihnen für die Zeit ihres Aufenthalts in der Provinz der Seen ein schlichtes aber ruhiges und friedliches Heim zu bieten.

Unser Ziel ist es, ein Vorbild für soziale Verantwortung in der Tourismusinustrie Imbaburas darzustellen. Diese Verantwortung beruht sowohl auf Umweltfreundlichkeit, als auch auf der Schaffung von wichtigen geschäftlichen und gemeinschaftlichen Beziehungen mit der lokalen Bevölkerung.

Was bedeutet „granja intergal“ ? Wir sind eine kleine Farm in Familienbesitz und produzieren einen Großteil der Nahrung, die in der Hostería gegessen und serviert wird, selbst. Letzteres tun wir mit dem strengen Vorsatz, durch moderne Anbautechniken den Wasser- und Energieverbrauch sowie die Verschmutzung der Mutterböden möglichst klein zu halten.

Ob Sie nun mit Freunden, mit Ihrer Familie oder alleine reisen: die Hostería Cananvalle bietet den perfekten Ausgangspunkt für die Entdeckung Ecuadors. Sowohl Erwachsene als auch Kinder werden den Aufenthalt auf unserem Grundstück und das reiche, vielseitige Angebot der Region genießen.

Kontaktieren Sie uns: 

hosteriacananvalle@gmail.com

Tel.: 593-98-210-9615 / 593-98-260-9132 (cel)

Buchen Sie: Wählen Sie die Tage ihres Aufenthalts in dem Kalender aus, geben Sie Ihren Namen, Ihre Emailadresse und eventuell Ihre Telefonnummer ein. Unter „Details“ können Sie hinzufügen, welches Zimmer Sie bevorzugen würden. Wir werden uns Ihnen bald antworten.

[booking nummonths=2]

Comments are closed.